22
Juni

Spagat zwischen App Store und Networking

Normalerweise beginnt eine Arbeitswoche ja ganz entspannt mit Kaffee und Frühstück – aber nicht bei Youdress. Mein Kalender erinnerte mich schon kurz vor sieben an das Meeting mit Jonathan, welches auf acht Uhr angesetzt war. Dennoch war es kein gewöhnlicher Wochenstart, denn an diesem Montag wollten wir die Youdress Applikation beim Apple App Store zum Approval einreichen und da kann man schon einmal früher aufstehen.

Nach Jonathans Ankunft gegen halb neun im Büro, mussten wir leider feststellen, dass unser Projektmanager Han noch nicht verfügbar war um uns bei dem Vorgehen zu unterstützen. Guten Mutes probierten wir uns auf eigene Faust und mussten jedoch schnell feststellen, dass wir nicht wussten was die Star Trek ähnlichen Begriffe des Apple Developer Kosmos von uns verlangten. Also doch erst mal Kaffee …

Gegen halb zwölf war die App dann endlich eingereicht und wir ziemlich erleichtert. Nun heißt es abwarten und hoffen das Apple schnell sein ok gibt.

Um halb fünf fiel mir dann ein, dass ich ja um fünf unbedingt beim 2. Online Stammtisch in Vaihingen sein wollte. Dann hieß es schnell Sachen packen und los - bin natürlich trotzdem zu spät gekommen.

Der Stammtisch wurde von der anders und sehr GmbH  veranstaltet und die Agentur hat wirklich drei tolle Referenten zu den folgenden Themen eingeladen:

So funktioniert erfolgreiches Facebook-Marketing
Martin Szugat, SnipClip GmbH – Facebook Apps & Games for Brands, http://www.snipclip.com/

Rechtliche Rahmenbedingungen für Social Media Marketing
Dr. Markus Klinger, GSK Stockmann + Kollegen, http://www.gsk.de/

Online Marketing für den stationären Buchhandel
Susanne Martin, Schiller Buchhandlung, http://www.schiller-buch.de/

Alle Vorträge waren sehr interessant aber ich muss zugeben ich war hin und weg von Frau Martin. Sie leitet die Schiller Buchhandlung und hat sich eine enorme Reputation im Social Web aufgebaut. Meiner Meinung nach hat Ihre Geschichte einen exemplarischen Charakter was die erfolgreiche Nutzung von Social Media betrifft, gerade für die lokale Positionierung. Das Repertoire von Frau Martin lässt sich wirklich sehen und gleichzeitig so manchen Social Media Manager erblassen. Sie managt mittlerweile: Einen YouTube Kanal, ein Unternehmensprofil bei Xing, zwei Facebook Pages (Schiller Buchhandlung: 743 Fans /Vorlesen: 250 Fans) , einen Twitter Account (@SchillerBuch: 1250 Follower), Sie ist aktiv bei lovelybooks.de, erstellt nebenbei noch Podcasts und seit Mai schreibt sie auch noch einen Blog!

So, hoffentlich ist es mir gelungen zu verdeutlichen, warum ich, und alle Anwesenden, schwer beeindruckt waren. Allerdings kommt es noch besser, den während Ihrer Präsentation erzählt Sie uns dafür nur ein Zeitbudget von einem halben bis ganzen Tag pro Woche aufzuwenden?! Hätte ich mich nicht an meinem Saftschorle festgehalten, wäre ich vom Stuhl gefallen.

Da musste ich natürlich nachhaken, und als es anschließend in den Networking Part überging, steuerte ich zielstrebig auf Sie zu und fragte genauer nach. Ihre Antwort beruhigte mich, denn auch Sie schaut mehrfach täglich rein, überwacht und reagiert je nach Bedarf. Alle Dinge, die darüber hinausgehen erledigt Sie immer montags, an Ihrem Bürotag. Auch Sie kocht also nur mit Wasser – puh!

Zum einen war ich erleichtert, zum anderen hatte ich gehofft einen Geheimtipp zu bekommen, um den eigenen Zeitaufwand zu minimieren. Social Media ist und bleibt ein Zeitfresser, egal wie sehr es mir Freude macht und häufig fällt durch das “schnell – mal – nebenbei – machen“ vieles hinten runter. Manchmal frage ich mich ob eine bessere Planung das Ganze erleichtert aber wie will man ein dynamisches Medium interessant füttern, welches von Aktualität und Schnelligkeit lebt, wenn man alles statisch plant?

Was sind eure Tipps zur Social Media Steuerung, welche Routinen und Tools erleichtern euer Leben?

“Everyone says social media is a unicorn, but maybe it’s just a horse?”    [Source: Jay Bear]

Bis bald!

#JB

10
Juni

Hamburg Startup Day 15.06.2011

Nächste Woche geht es für Youdress CEO, Jonathan Günak, nach Hamburg: Dort findet am 15. Juni zum ersten Mal der Hamburg Startup Day statt, organisiert von OTTO und Hamburg@work. Bei der Veranstaltung dreht sich alles rund um das Thema E-Commerce wozu  die 50 innovativsten und erfolgreichsten E-Commerce Startups aus ganz Deutschland eingeladen wurden, um über zukünftige Geschäftsmodelle und Trends zu diskutieren.

Das Thema E-Commerce finden wir natürlich unglaublich spannend und haben uns deswegen gleich als Teilnehmer angemeldet. Wir freuen uns ganz besonders, in Hamburg viele hochkarätige Unternehmen und Meinungsbilder persönlich kennenzulernen. Unter anderem werden wir dort Jochen Krisch von Exciting Commerce treffen, unter dessen Leitung der erste Workshop zum Thema „Innovative Geschäftsmodelle“ stattfindet. Im Anschluss folgt dann ein Vortrag zum Thema Marketing von Katja von der Burg (gruenderszene.de, Projecter).

Mehr Infos zur Veranstaltung findet Ihr auf Gruenderszene.de.